Bild: pixabay.com / © Tumisu

COVID-19, besser bekannt als Corona Virus, stellt Deutschland und die Welt vor große Herausforderungen und nimmt zunehmend Einfluss auf das tägliche Leben. Diese Pandemie ist ein Kraftakt für die gesamte Gesellschaft und kann nur gemeinsam gemeistert werden. Sie zeigt uns aber auch auf, wie wichtig Vorbereitungen auf derartige, bisher noch unbekannte Ereignisse sind bzw. welche Schritte wir für die Zukunft veranlassen müssen, um daraus möglichst unbeschadet hervorgehen zu können.

Auf der Webseite der Stadt Wörth a. Main www.woerth-am-main.de sowie auf dieser Seite wurden daher einige Informationen zu Hilfestellungen im Zusammenhang um die „Corona“-Krise zusammengestellt. Diese Angaben stehen unter ständiger Aktualisierung. In einigen Fällen kann die Stadt Wörth sowie auch der Gewerbering direkt unterstützen, kommen Sie einfach auf uns zu!

Aktuelle Entwicklungen

Mit Blick auf die weiterhin sehr hohe Infektionsdynamik und zur stärkeren Eindämmung des Infektionsgeschehens hat der Ministerrat der Bayerischen Staatsregierung daher eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel ab Montag, den 18. Januar 2021, beschlossen. (Bericht aus der Kabinettssitzung vom 12. Januar 2021)

HOTLINE zu Coronavirus Sars-CoV-2 in Bayern

Für Bürgerinnen und Bürger Bayerns wurde eine Hotline eingerichtet:

Coronavirus-Hotline: +49 (0)9131 / 6808 5101

Bitte lesen Sie zuerst die FAQs, bevor Sie die Hotline kontaktieren, vielleicht wird hier Ihre Frage bereits beantwortet.