Covid 19
Image by Engin Akyurt from Pixabay

COVID-19, besser bekannt als Corona Virus, stellt Deutschland und die Welt vor große Herausforderungen und nimmt zunehmend Einfluss auf das tägliche Leben. Diese Pandemie ist ein Kraftakt für die gesamte Gesellschaft und kann nur gemeinsam gemeistert werden. Sie zeigt uns aber auch auf, wie wichtig Vorbereitungen auf derartige, bisher noch unbekannte Ereignisse sind bzw. welche Schritte wir für die Zukunft veranlassen müssen, um daraus möglichst unbeschadet hervorgehen zu können.

Auf der Webseite der Stadt Wörth a. Main www.woerth-am-main.de sowie auf dieser Seite wurden daher einige Informationen zu Hilfestellungen im Zusammenhang um die „Corona“-Krise zusammengestellt. Diese Angaben stehen unter ständiger Aktualisierung. In einigen Fällen kann die Stadt Wörth sowie auch der Gewerbering direkt unterstützen, kommen Sie einfach auf uns zu!

Aktuelle Entwicklungen

Ab 12. April 2021 gilt:

In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz unter 50 liegt, ist die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr unter bestimmten „Voraussetzungen“ zulässig.

In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 – 100 vorliegt, ist die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr für Handels-, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe untersagt. Ausgenommen sind der Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Versicherungsbüros, Pfandleihhäuser, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, der Verkauf von Presseartikeln, Tierbedarf und Futtermitteln sowie der Großhandel. Der Verkauf von Waren, die über das übliche Sortiment des jeweiligen Geschäfts hinausgehen, ist untersagt.

Für alle weiteren ist nur Verkauf per Termin (Click & Meet) mit Nachweis (mind. Name und Telefonnummer) möglich. 

HOTLINE zu Coronavirus Sars-CoV-2 in Bayern

Für Bürgerinnen und Bürger Bayerns wurde eine Hotline eingerichtet:

Coronavirus-Hotline: +49 (0)9131 / 6808 5101

Bitte lesen Sie zuerst die FAQs, bevor Sie die Hotline kontaktieren, vielleicht wird hier Ihre Frage bereits beantwortet.